Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

    Bereits 2040 ist jeder vierte Bürger über 60 Jahre alt. Pflege- und Rehaimmobilien werden in Zukunft also immer dringender benötigt.

    Der Kauf einer Pflegeimmobilie kombiniert gleich zwei äußerst attraktive Märkte. Das starke und wertstabile Sachwertinvestment „Immobilie“ trifft auf einen absoluten Wachstumsmarkt – den viel zitierten demografischen Wandel. Eine beständig alternde deutsche Gesellschaft wird zukünftig dringend auf zusätzlich entstehende Pflegeplätze angewiesen sein. Mit dem Erwerb einer Pflegeimmobilie investieren Sie also direkt in ein Objekt auf einem zukunftssicheren, kontinuierlich wachsenden Markt.

    Die Investition in eine Pflegeimmobilie bietet herausragende Vorteile.

    Langfristige monatliche Mieteinnahmen
    Die Verträge sehen die Zahlung der Miete auch bei Nicht-Belegung der Wohneinheit vor und gelten über 20 Jahre und mehr.

    Inflationsgeschützte Investition
    Indexierte Mietverträge wirken sich bei Inflation werterhaltend und -steigernd aus.

    Absicherung dank Grundbucheintrag
    Die Wohnung lässt sich vererben, verschenken oder verkaufen.

    Konjunkturunabhängiger Wachstumsmarkt der Zukunft
    Der Bedarf an Pflegeplätzen kann schon heute vielerorts nicht mehr gedeckt werden, zum Teil bestehen lange Wartelisten.

    Instandhaltung
    Für die Instandhaltung im Gebäude ist vorwiegend der Betreiber verantwortlich.

    Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen lässt sich ein Teil der Einkommensteuer vom Finanzamt zurückholen.

    Kein Mieterkontakt
    Die Vermietung des Pflegeapartments ist Betreibersache.

    Erfahren Sie in 3 Minuten, wie die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage funktioniert: Hier zum Film


    Wirtschaftshaus Immoframe

    „Wir sind Partner beim Verbund Pflegehilfe“

    Zur Website


    Infomaterial anfordern!

    Seminaranmeldung

    Seminaranmeldung

    Wir sind für Sie da